Einführung in das Berliner Schulrecht

Qa10 Verwaltungs- und Schulrecht in der Berliner Schule, Verordnungen, Ausführungsvorschriften

Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und auch die Erziehungsberechtigten haben bestimmte Rechte und Pflichten, die die Grundlage für das gemeinsame Handeln und Wirken im schulischen Alltag sind.
Die Teilnehmenden sollen erkennen, dass diese  gesetzlichen Grundlagen die Basis für ihr Handeln sind und dass diese sie auch selber schützen.
Die genaue Kenntnis und Anwendung der rechtlichen Rahmenbedingungen macht sicher in der Auseinandersetzung mit den anderen am schulischen Leben Beteiligten und macht sicher bei allen zu treffenden Entscheidungen.
In dieser Veranstaltung geht es auch um die Kenntnis der Regelungen in Bezug auf die  Aufsichtspflicht an der Berliner Schule und den Abbau von Ängsten und Sorgen bezüglich der Anwendung dieser Regelungen und der möglichweise sich daraus erwachsenen Konsequenzen schulrechtlicher, haftungsrechtlicher und strafrechtlicher Art.

Kompetenzen

Die Teilnehmenden

  • verfügen über einen rechtlichen Orientierungsrahmen für Ihre Tätigkeit
  • sind sich der grundlegenden Aufgaben der Berliner Schule und der dort beschäftigten Lehrkräfte bewusst
  • begründen bewusst getroffene Entscheidungen auf der Grundlage dienst- und schulrechtlicher Vorgaben
  • erlangen Sicherheit im Umgang mit den Regelungen der Aufsichtspflicht und erkennen, dass nicht jedes Vorkommnis in der Berliner Schule eine Aufsichtspflichtverletzung darstellt
  • können an Beispielen die Regelungen der AV Aufsicht begründet anwenden
  • erkennen Handlungsweisen, die in verschiedenen schulischen und außerschulischen Situationen anzuwenden sind, um Schaden von den ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schülern abzuwenden
Andreas Stephan
Andreas Stephan

Inhalte

 

  • Rechtshierarchie (GG, VvB, VO, AV), Staatsrechtsprinzipien (Art. 20 GG)
  • Auftrag der Schule (§ 1 SchulG)
  • Rahmenlehrpläne (§ 10 SchulG)
  • Rechte und Pflichten der Lehrkräfte (§ 67 SchulG)
  • Beutelsbacher Konsens
  • Rechte und Pflichten der Schülerinnen und Schüler (§ 46 SchulG)
  • Informationsrechte (§ 47 SchulG)
  • Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen (§§ 62/63 SchulG)
  • Fehlzeiten (AV-Schulbesuchspflicht)
  • Grundsätzliches zur Aufsicht (§ 51 SchulG, §§ 3/4 AV Aufsicht))
  • Aufsicht während des Unterrichts (AV-Aufsicht)
  • Aufsicht vor Unterrichtsbeginn und in den Pausen (AV-Aufsicht)
  • Aufsicht auf dem Schulweg (§§ 4/5 AV Aufsicht)
  • Aufsicht bei schulischen Veranstaltungen (§§ 5 u. 7 AV-Aufsicht)
  • Aufsicht bei außerschulischen Veranstaltungen (AV Veranstaltungen)
  • Beurteilung von schriftlichen und mündlichen Leistungen unter schulrechtlichen Vorgaben

Veranstaltungsort:

Gebäude der
Private Kant-Schulen
Körnerstraße 49
12157 Berlin
(gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln, S1)

Modulzeiten (inklusive Pausenzeiten):
von 09:00 – 17:00 Uhr


Kosten: 135 €

 

Kontakt mit ZAS:

Assistenz der Geschäftsführung
Antje Lehmann
Friedensallee 30d
15834 Rangsdorf

Telefon: +49 (0) 33708 935727
Telefax: + 49 (0) 33708 455004
E-Mail: anmeldung@zas-fortbildung.de

Hinweise

Impressum
Datenschutzerklärung

Copyright © 2021 ZAS: Zentrale Agentur für Schulentwicklung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)