Unterrichten

Kompetenzorientierung

Qa13 Kompetenzorientiert unterrichten und kompetentes Unterrichten

Zeitgemäßer Unterricht bedeutet nicht (mehr), alle Lernenden zur gleichen Zeit über eine von der Lehrkraft festgesetzte Ziellinie zu schicken. Zu unterschiedlich sind die Voraussetzungen, die Lernmöglichkeiten und auch die Interessen der Schülerinnen und Schüler. Wichtig ist daher, das eigene Erleben als Schülerin oder Schüler in einem schulischen System der Vergangenheit zu reflektieren, über sich selbst als Lehrende und Lernende kritisch zu reflektieren und schlussendlich zu einer Unterrichtsgestaltung zu gelangen, die nicht einfach tradierten Formen folgt, sondern der eigenen Persönlichkeit entspricht und gleichzeitig individuelle Lernerfolge der Schülerinnen und Schüler ermöglicht.

Kompetenzen

Die Teilnehmenden sind in der Lage:

  • eigene Lern- und Lehrerfahrungen sowie alternative Strategien zu reflektieren und zu bewerten
  • unter Abwägung verschiedener Bedingungsfaktoren eigene Ideen zur Unterrichtsgestaltung zu entwickeln
  • Methoden zur Reflektion des eigenen Unterrichts anzuwenden

Die Teilnehmenden: 

  • entwickeln ein Verständnis für die Heterogenität von Lern- und Lehrprozessen
  • erkennen die eigene Verantwortung als Lehrkraft, den Bildungserfolg für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen
  • gewinnen Sicherheit im Umgang mit den Rahmenlehrplänen
  • erkennen die Notwendigkeit, allein und mit anderen den eigenen Unterricht zu reflektieren und stets an der eigenen Professionalisierung weiterzuarbeiten
Anja Herpell

Inhalte

Die Teilnehmenden lernen kennen:

  • Theorien zum Lernen – Was geschieht im Gehirn?
  • Unter welchen Bedingungen haben die Teilnehmenden selbst gut lernen können und welche Rückschlüsse ziehen sie für die Gestaltung ihres Unterrichts?
  • Vor- und Nachteile lernzielorientierter Unterrichtsgestaltung
  • die Theorie des Konstruktivismus als eine mögliche Grundlage moderner Unterrichtsgestaltung
  • Methoden der kompetenzorientierten Unterrichts-gestaltung
  • Arbeiten mit dem Rahmenlehrplan – Praxisorientierung
  • Kriterien zur Einschätzung des Lernerfolgs der Schülerinnen und Schüler

Veranstaltungsort:

Gebäude der
Private Kant-Schulen
Körnerstraße 49
12157 Berlin
(gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln, S1)

Modulzeiten (inklusive Pausenzeiten):
von 09:00 – 17:00 Uhr


Kosten: 135 €

 

Kontakt mit ZAS:

Assistenz der Geschäftsführung
Antje Lehmann
Friedensallee 30d
15834 Rangsdorf

Telefon: +49 (0) 33708 935727
Telefax: + 49 (0) 33708 455004
E-Mail: anmeldung@zas-fortbildung.de

Hinweise

Impressum
Datenschutzerklärung

Copyright © 2021 ZAS: Zentrale Agentur für Schulentwicklung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)